Home | Impressum | Sitemap | KIT

Karlsruhe und Umgebung

Die Wissenschaftsstadt Karlsruhe ist eine junge, moderne, aufstrebende Stadt mit knapp 300.000 Einwohnern und bietet die perfekte Mischung zwischen pulsierender Metropole und verschlafener Provinzstadt. Neben dem architektonisch einzigartigen fächerhaften Stadtgrundriss, einem angenehm sonnig-milden Klima zeichnet Karlsruhe vor allem die unvergleichliche Atmosphäre einer Großstadt im Grünen aus. Durch dieses Flair, gepaart mit vielfältigen, abwechslungsreichen Kultur- und Freizeitangeboten sowie der geographischen Lage inmitten der trinationalen Metropolregion Oberrhein, bietet Karlsruhe jede Menge Möglichkeiten, das Leben zu genießen.

Attraktive Stadt im Grünen

Karlsruhe besitzt ein sehr mildes, angenehmes Klima und trägt als einer der wärmsten Städte den inoffiziellen Beinamen „Kalifornien Deutschlands“. Karlsruhes südländisches Flair wird zudem durch die vielen Parks und Grünanlagen unterstrichen, die fast 60 Prozent der Stadtfläche ausmachen. So grenzt der Unicampus trotz seiner zentralen Lage in der Innenstadt unmittelbar an den weitläufigen Schlossgarten an, der von Studierenden insbesondere im Sommer gerne als Freizeit- und Erholungspark genutzt wird. Der Hardtwald lädt zum Radfahren und Joggen ein und bietet die Möglichkeit innerhalb von wenigen Minuten der Innenstadt zu entkommen. In der Einkaufs- und Erlebnisstadt lässt man in Straßencafés und Biergärten die Seele baumeln. Nicht zuletzt trägt die freundliche badische Lebensart mit dazu bei, dass man sich als Studierender hier einfach wohl fühlen muss und schnell neue Kontakte knüpfen kann.

Aufstrebende Technologieregion

Unter dem Motto „Hightech trifft Lebensart“ hat sich in Karlsruhe und seiner Umgebung eine äußerst aktive und facettenreiche Forschungslandschaft gebildet. Neben dem Karlsruher Institut für Technologie haben sich in der Region zahlreiche weitere, renommierte Industrie- und Forschungseinrichtungen angesiedelt. Hierzu gehören drei Fraunhofer-Institute, das FZI Forschungszentrum Informatik oder die Hochschule für Gestaltung (HfG). Insbesondere die Informations- und Kommunikationstechnologie boomt. Im Zuge dessen trägt die Stadt den Titel Internethauptstadt Deutschlands, vielleicht auch, weil das Karlsruher Stadtwiki das weltweit größte seiner Art ist. Wer also am KIT Geodäsie und Geoinformatik studiert, studiert fraglos am bestmöglichen Standort.

Fahrradstadt und exzellenter Nahverkehr

In der Geburtsstadt des Zweiraderfinders Karl-Friedrich Drais von Sauerbronn ergeben sich aufgrund geringer Höhenunterschiede sowie sehr gut ausgebauter Fahrradwege ideale Voraussetzungen für die Fortbewegung mit dem Fahrrad. Ergänzt durch ein exzellentes ÖPNV-Angebot braucht, wer in Karlsruhe studiert, kein Auto. Der Karlsruher Verkehrsverbund bietet für Studierende gesonderte Tarife: Nach 18.00 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertragen ist das Fahren im gesamten Nahverkehrsnetz kostenlos, zusätzlich gibt es ein vergünstigtes, ganztägig gültiges Semesterticket.

Großes Freizeit- und Kulturangebot

Das FestDie ehemalige Hauptstadt des Großherzogtums Baden ist reich an historischen Denkmälern, Schlössern, Burgen und Kirchen und als auf dem Reisbrett geplante „Fächerstadt“ ein Musterbeispiel moderner Stadtarchitektur. Darüber hinaus bietet die Stadt ein breites kulturelles Angebot: Von der Kleinkunstbühne über zahlreiche Konzertveranstaltungen, dem weitläufigen Stadtgarten mit integrierten Zoo bis zu Ausstellungen im Badischen Landesmuseum oder dem weltweit renommierten Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) bleiben keine Wünsche offen. Neben Hallen-, und Freibädern warten zahlreiche Baggerseen in der Umgebung darauf, entdeckt zu werden. Ergänzt wird das Freizeitangebot durch zahlreiche Sport- und Festivalveranstaltungen. Ein alljährliches Highlight ist Das Fest, eines der größten Open-Air-Festivals Deutschlands.

Attraktive Ziele in der näheren Umgebung

Fast keine andere Stadt liegt geographisch ähnlich reizvoll wie Karlsruhe. In der Rheinebene ist sie einerseits umgeben von weitläufigen Wäldern und wunderschönen Rheinauenlandschaften, andererseits sind der Schwarzwald, das französische Elsass, die Vogesen sowie der Pfälzer Wald nicht weit. Karlsruhe ist der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung von zahlreichen attraktiven Freizeit- und Naherholungsgebieten. Und durch das einmalige Karlsruher Nahverkehrsmodell, bei dem eine Stadtbahn auf Straßenbahn- und Eisenbahngleisen fahren kann, meist unmittelbar von der Innenstadt aus zu erreichen.