Home | Impressum | Sitemap | KIT

11 gute Gründe für ein Universitätsstudium

Ziel des Studiums der Geodäsie und Geoinformatik am Karlsruher Institut für Technologie ist es, ein umfassendes, breit gefächertes und fundiertes Verständnis für die Prinzipien und Methoden des Faches zu bekommen. Das heißt, es werden Grundlagen vermittelt, die die Studierenden dazu befähigen, nicht nur bestehende Messverfahren optimal zu beherrschen und anzuwenden, sondern auch eigenständig weiterzuentwickeln oder gänzlich neue Wege zu beschreiten sowie die Befähigung, Erlerntes auf andere Fragestellungen anwenden (übertragen) zu können. Absolventen des Studiengangs Geodäsie und Geoinformatik sind sowohl in der Industrie als auch bei Forschungseinrichtungen gefragt. Einfach überall dort, wo kompetente und bestausgebildete Fachkräfte benötigt werden.

Gründe für ein Universitätsstudium im Fach Geodäsie und Geoinformatik

  1. Durch die Vermittlung von Strategien, sich Wissen anzueignen, werden Absolventen auf die Zukunft und auf die Befähigung zum Lebenslangen Lernen vorbereitet.

  2. Durch ein breites Lehrangebot werden Studierenden grundlegende Strategien vermittelt, die es beispielsweise ermöglichen, alle existenten Messmethoden und Auswerteverfahren vergleichend zu bewerten und innovativ weiterzuentwickeln. Kreativität und Flexibilität stehen dabei im Vordergrund.

  3. Basierend auf einer mathematischen und naturwissenschaftlichen Ausbildung haben Absolventen ein hohes Maß an Grundlagenkompetenz und sind zur Spezialisierung befähigt.

  4. Die traditionelle Geodäsie wird heute mit modernen Techniken zeitgemäß interpretiert. Sie ist innovativ und ganzheitlich.

  5. Die Anbindung an Nachbardisziplinen wie Geophysik und Geologie oder Architektur und Bauingenieurwesen ist bei einem Universitätsstudium besonders ausgeprägt – sowohl in Lehre als auch in Forschung. Weitere wichtige benachbarte Disziplinen sind der Maschinenbau (z. B. Maschinensteuerung), die Elektrotechnik (z. B. Navigation) und die Informatik (im Studiengang verwurzelt).

  6. Nur ein Universitätsstudium bietet den Raum, viele hochwertige interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und Sprachkompetenzen auf hohem Niveau zu entwickeln, sowohl während des Studiums, wo ausländische Studierende voll integriert sind und jeder Studierende die Möglichkeit hat, einen längeren Aufenthalt im Ausland durchzuführen, als auch bei der Auswahl der akademischen Mitarbeiter, wo hochrangige Gastwissenschaftler Akzente setzen (mehr).

  7. Ein Deutsch-Französischer Doppelabschluss in Geodäsie und Geoinformatik an den Eliteeinrichtungen in Karlsruhe und Straßburg (INSA, Institut national des sciences appliqueés) qualifiziert die Absolventen für eine internationale Karriere.

  8. Studierende profitieren von exzellenter Forschung. Unter dem Schlagwort „Lehre folgt Forschung“ wird auf Grund der flexiblen Fächerzusammenstellung ein zeitnaher Transfer aktueller Forschungsergebnisse in die Lehrinhalte sichergestellt. Gleichzeitig werden aktuelle Trends der Hochschuldidaktik in die Lehre einbezogen.

  9. So früh wie möglich werden Studierende in aktuelle Forschungsprojekte und in die Ausbildung anderer Studierender einbezogen. Dies motiviert zur Selbstständigkeit.

  10. Ein Universitätsstudium bietet uneingeschränkt die Möglichkeit zur Promotion – national und international (mehr).

  11. Absolventen steht ein sehr breites Spektrum an Berufsmöglichkeiten zur Verfügung, vom höheren Verwaltungsdienst bis zu innovativen Arbeitsgebieten in der Industrie (Automobilindustrie, Luft und Raumfahrt, Messgeräte, Computer Vision) sowie in geowissenschaftlichen Forschungseinrichtungen (mehr).