Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Studienprojekt Geoinformatik

Im Rahmen des Projektes im Profil „Geoinformatik“ wurde von den Studierenden des Master-Studiengangs "Geodäsie und Geoinformatik" in Zusammenarbeit mit der Universidade Federal da Bahia (UFBA, Brasilien) ein CityGML-Modell für einen Teilbereich der Altstadt von Salvador entwickelt und auf dessen Grundlage verschiedene Analysen durchgeführt.

Von Studierenden der UFBA wurden Gebäude-Daten als 3D Punktwolken aufgenommen und vorprozessiert. Diese Daten wurden von den Studierenden des KIT genutzt, um 3D CityGML Datensätze zu entwickeln. Für diese Datentransformation wurde ein entsprechender Workflow entwickelt. Anschließend wurden die CityGML Daten in eine Datenplattform (CityDB) integriert und über eine Web-basierte Software (Cesium) visualisiert und zur Verfügung gestellt. Auf dieser Grundlage wurden erste Simulationen, u.a. Energiebedarf, Wind und Überflutung, getestet. Der von deutscher und brasilianischer Seite gemeinsam abgestimmte Workflow wurde über Webinars und Besuche von Dozenten der UFBA regelmäßig begleitet.

Von Studierenden der UFBA wurden Gebäude-Daten als 3D Punktwolken aufgenommen und vorprozessiert. Diese Daten wurden von den Studierenden des KIT genutzt, um 3D CityGML Datensätze zu entwickeln. Für diese Datentransformation wurde ein entsprechender Workflow entwickelt. Anschließend wurden die CityGML Daten in eine Datenplattform (CityDB) integriert und über eine Web-basierte Software (Cesium) visualisiert und zur Verfügung gestellt. Auf dieser Grundlage wurden erste Simulationen, u.a. Energiebedarf, Wind und Überflutung, getestet. Der von deutscher und brasilianischer Seite gemeinsam abgestimmte Workflow wurde über Webinars und Besuche von Dozenten der UFBA regelmäßig begleitet.

Danksagung
Wir danken dem DAAD für die Unterstützung im PROBRAL-Projekt “Establishing Requirements for City Information Modeling”