Home | Impressum | Sitemap | KIT

GuG-Lehrende setzen sich mit „Neuen Erkenntnissen der Hirnforschung“ auseinander

Zur Stärkung der in der Lehre tätigen wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der Studiengänge „Geodäsie und Geoinformatik“ besteht ein enger Austausch mit PEBA. Im Rahmen dieser fruchtbaren Kooperation finden regelmäßig Fortbildungen statt. Am 13.5.2015 wurde im Zusammenhang mit dem Kick-off zur diessemestrigen – seit dem Sommersemester 2014 regelmäßig angebotenen - „Kollegialen Hospitation“ ein Kurzworkshop durchgeführt, der sich mit neuen Erkenntnissen der Hirnforschung und insbesondere mit deren Transfer in die GuG-Lehre beschäftigte. Nach einem informativen und sehr kurzweiligen Input von Patrizia Schostok fand anschließend ein von Anne Pupak-Gressler moderierter Austausch in Kleingruppen statt; dabei konnten sich die Anwesenden Gedanken hinsichtlich der Übertragbarkeit der vermittelten Erkenntnisse in die eigene Lehre machen. Abschließend wurden Themenvorschläge für künftige Workshops gesammelt.